1273 - 1431 1347

postheadericon 1347

Als Knappe verkleidet entkam Karl nach Böhmen. Hier rüstete er ein Heer, um gegen Ludwig den Bayern die Entscheidung zu erzwingen. Im Böhmerwald wurde ihm gemeldet, dass sein Rivale beim Ausritt zur Bärenjagd nahe Fürstenfeldbruck tot vom Pferd gefallen war. Obwohl er im Bann gestorben war, wurde er nach seiner Frau und anderen Wittelsbachern in der Frauenkirche seiner Residenzstadt München, für die er viel getan hat, beerdigt. Dort war es um die Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert üblich geworden, dem Vornamen noch den Familiennamen anzuhängen.

zurück weiter