1948 - 1965 1951

postheadericon 1951

Am 1. Januar 1951 beendet Indien als erstes Land den Kriegszustand mit der Bundesrepublik Deutschland. Im Juli folgen Großbritannien, sein Commonwealth und Frankreich. Die USA holen dies im Oktober nach. Wir haben in den USA, in Großbritannien und Frankreich wieder diplomatische Vertretungen. Wir werden Mitglied der UNESCO und der Weltgesundheitsorganisation. Sehr wichtig: In der Kohle-, Stahl- und Eisenindustrie erhalten die Arbeitnehmer Mitbestimmung.- In Bayreuth werden die Festspiele wieder aufgenommen. Normaler Habitus reicht dazu nicht mehr. „Ein Herr braucht, um sich richtig und gut anzuziehen, einen Anzug, Oberhemd, Unterwäsche, Socken, Schuhe, Mantel, Hut, Schlips und Handschuhe.“ Dafür „muss der Durchschnitts-Pariser etwa 650 Mark bezahlen. ... Betrachten wir ... den Berliner, so kommt dieser ... durchschnittlich mit 450 Mark weg.“

Trotzdem sang der erfolgreichste Schlager des Jahres „Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?“


Zu Kaisers Zeiten sei es ihnen am besten gegangen, meinten 45 Prozent der Westdeutschen 1951. Zwei Fünftel meinten dies von den Hitler-Friedensjahren 1933 bis 1938. Die Weimarer Republik war nur für jeden Vierzehnten gut gewesen.* - Das Ruhrstatut, das den Siegern die Ausbeutung des Ruhrgebietes ermöglicht hatte, wird nun aufgehoben.

zurück weiter