1966 - 1988 1988

postheadericon 1988

Im Mai findet die überfällige Volkszählung statt. Viele sind gegen die „Schnüffelei“, sie fürchten den „Überwachungsstaat“. Das Bundesverfassungsgericht hatte den „Datenschutz“ zu einem verfassungsmäßigen Recht gemacht. Jetzt erst können die Zähler die 33 Fragen beantworten lassen. Baufirmen und Kernkraftwerkbauer, Forschungsstätten und High Technology sind Ziele von Terroristen. Anfang 1985 wird der Vorstandsvorsitzende der Münchener Motoren- und Turbinen-Union erschossen, Mitte 1986 ein Siemens-Vorstand durch eine Bombe der RAF getötet, im Oktober ein Ministerialdirektor ermordet. 1990 mordet die RAF den Vorstandssprecher der Deutschen Bank. Im Januar 1987 werden zwei Hoechst-Mitarbeiter in Beirut gekidnapt. Mit ihnen sollen zwei Syrer freigepreßt werden. Sie hatten bei einer Flugzeugentführung einen jüdischen Passagier erschossen. Das Verbrechen internationalisiert sich. Auf dem Frankfurter Flughafen landen Kolumbianer und Ghanaer mit Rauschgift, Türken und Perser bringen es auf dem Landweg. In der BRD sterben 1990 tausend Menschen daran, allerdings auch 20.000 an Alkohol. Fremde tragen ihre Zwiste bei uns aus – Kurden bekämpfen Türken, Kroaten Serben, Perser demonstrieren gegen die Mullah-Herrschaft in ihrer Heimat. Auch fremde Verbrecherorganisationen fassen immer mehr Fuß. An die Schutzgelderpressungen der Mafia hat man sich schon gewöhnt. Jetzt kommen chinesische Gangs. Jugoslawische Banden rauben nachts Fernzüge aus.

zurück weiter